Gott gibt auf alle acht

Bezirkstag in der Stormarnhalle Bad Oldesloe

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ – dieses schöne Kinderlied zeigte einmal mehr, wie viel Wahrheit in seinen Worten liegt. Denn am Sonntag, 24. Juni, wurde aus der Stormarnhalle Bad Oldesloe ein Gotteshaus. Wo sonst Sportler, Musiker oder andere Großveranstaltung zu Hause sind, zog es Geschwister des Bezirkes Lübeck hin, um gemeinsam einen Gottesdienst mit Bezirksapostel Rüdiger Krause zu erleben.

 

Er war in Begleitung von Apostel Jörg Steinbrenner in den Bezirk gereist und diente mit dem Bibelwort vom verlorenen Schaf (Lukas 15, Verse 6 und 7). In dem kurzweiligen Gottesdienst, der musikalisch durch den Bezirkskinderchor, der Bezirksjugendchor, einen extra gebildeten Projektchor sowie dem Bezirksorchester bereichert wurde, machte er deutlich, wie viel Wert Gott auf jede einzelne Seele legt. So wurde auch das Abendmahl für die Entschlafenen ausgeteilt.

Anschließend versetzte Bezirksapostel Rüdiger Krause den Hirten Dr. Manfred Henke, nach 49 Jahren Amtszeit in den Ruhestand. „Mein ganzes Glaubensleben gab es Sie im Amt, es ist schwer vorstellbar, dass Sie nicht mehr am Altar sitzen“, so Krause. Manfred Henke begann seine Zeit im Dienst der neuapostolischen Kirche im jungen Alter von nur 17 Jahren als Unterdiakon. Weitere Aufgaben folgten, so dass er neben dem Hirten-Amt auch als Kirchen-Historiker aktiv war.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es Zeit für Gespräche bei Kaffee und Kuchen sowie einem warmen Mittagessen. Kleinere Wort- und Bildbeiträge aus dem Kreise der Jugend, ein Spielangebot für Kinder, aber auch ein Vortrag von Apostel Steinbrenner zum Thema „Ökumene“ rundeten den Bezirkstag ab.